Mache deine Baufinanzierung perfekt

NEW
10.5.2022
Die Baufinanzierung ist eine ideale Möglichkeit, um Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Sie erweitert deinen finanziellen Handlungsspielraum. Dennoch solltest du nichts dem Zufall überlassen. Die Baufinanzierung sollte akribisch vorbereitet werden. Denn sie geht ebenso mit Risiken einher, die es vorher abzuwägen gilt. Nachfolgend erfährst du alles Wichtige, rund um die Finanzierung.
Mache deine Baufinanzierung perfekt
Mache deine Baufinanzierung perfekt
10.5.2022

Wozu dient eine Baufinanzierung?

Die Finanzierung soll dir dabei helfen, eine Immobilie oder ein Grundstück zu erwerben. Wenn du als Kreditnehmer genügend Bonität mitbringst, kannst du dir Beträge auszahlen lassen, die dein Einkommen signifikant übersteigen. Auf diese Weise kannst du dir deinen Traum vom Eigenheim erfüllen. Bevor es jedoch zur Auszahlung kommt, musst du deine Bonität bzw. Zahlungsfähigkeit hinreichend bei Banken nachweisen.

Die Kriterien unterscheiden sich, je nach Bank. Deshalb lassen sich keine Pauschalaussagen treffen. Es gibt hingegen allgemeine Mindestvoraussetzung, die bei allen Banken gleichermaßen vertreten sind. Zum einen ist es wichtig, dass du ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nachweisen kannst. Auf der anderen Seite wird die Einkommenshöhe überprüft, in einem Zeitraum von drei Monaten. Ein Konto bei einer deutschen Bank ist ebenso wichtig, wie die Volljährigkeit und die deutsche Staatsbürgerschaft.

Sofern du die Kriterien erfüllst, finden weitere Prüfungen statt. Diese dienen dazu, zu ermitteln, wie hoch die monatliche Rate letztlich ausfallen kann. Es geht diesbezüglich um die Auszahlungssumme, die bewilligt wird. Je nach Bank ergeben sich unterschiedliche Bemessungen, die über die Endsumme entscheiden. Wenn du Eigenkapital mitbringst und weitere Ersparnisse nachweisen kannst, erhöhst du deine Chancen, auf eine höhere Summe bei der Bank. Vor allem dein Einkommen bzw. das Gesamteinkommen deiner Lebens- oder Ehegemeinschaft wirken sich auf die Kredithöhe aus.

Lohnt sich ein Vergleich?

Ein Vergleich zahlt sich für dich in vielerlei Hinsicht aus. Deutschlandweit gibt es mehr als 500 Darlehnspartner, sodass sich hieraus eine große Angebotsvielfalt ergibt. Lasse dir deshalb Zeit bei der Entscheidungsfindung. Auf diese Weise kannst du erheblich viel Kosten sparen. Mit dem richtigen Angebot kannst du die Zinslast merklich senken.

Dies gilt vor allem für Immobilienkredite, die mit hohen Summen und langen Laufzeiten einhergehen. Bereits kleinere Differenzen in puncto Zinslast können den Unterschied machen. Der Vorteil ist, dass du einen Kredit mit geringen Zinsen schneller zurückzahlen kannst. Du sparst unnötige Zusatzkosten und die Laufzeiten verkürzen sich. Damit einhergehend werden die Risiken minimiert. Denn je länger die Laufzeiten, desto größer sind die Risiken.

Nutze deshalb die Angebotsvielfalt für dich. Dank der vielen Anbieter kannst du selbst dann eine Finanzierung abschließen, wenn deine Bonität nicht dem Durchschnitt entspricht. Hast du einen Schufaeintrag? Oftmals handelt es sich um Einzelfälle, die Jahre zurückliegen. Ein Schufaeintrag diskreditiert Kreditnehmer bei anderen Finanzdienstleistern.

Mit einem umfassenden Vergleich der Banken lassen sich jedoch Finanzierungen abschließen, selbst dann, wenn ein Schufaeintrag vorliegt. Letztlich lohnt sich ein Vergleich in allen Fällen, ob mit oder ohne Schufaeintrag. In der Regel lassen sich auf diese Weise erhebliche Kosten einsparen. Du kannst auch bei uns einen Vergleich machen, um deine Chancen bei der Finanzierung auszuschöpfen.

Worauf sollte man achten?

Eine Baufinanzierung ist wesentlich komplexer als ein Konsumentenkredit. Folglich solltest du dich akribisch vorbereiten, um die Risiken zu minimieren. Es ist wichtig, dass du dein Budget realistisch einschätzt. Hierzu gilt es, die Einnahmen und Ausgaben gegenüberzustellen. Bei der Ermittlung der Einnahmen solltest du ausschließlich Einkünfte berücksichtigen, die zeitlich nicht befristet sind.

Schließlich erstreckt sich die Baufinanzierung über einen längeren Zeitraum hinweg. Berücksichtige bei den Ausgaben auch zukünftige Kosten, die anfallen werden. Zusätzlich gilt es zu prüfen, ob die Baufinanzierung in Zukunft eine Einschränkung darstellen kann. Möchtest du beispielsweise eine Weltreise machen oder dir ein Luxusauto anschaffen? Dann solltest du frühzeitig Prioritäten setzen, bevor es zu einem Finanzierungsabschluss kommt.

Es ist wichtig, die Risiken einzuschätzen. Dies gilt vor allem dann, wenn du einer Risikoberufsgruppe angehörst. Hast du einen gefährlichen Job, dann solltest du eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Erwägung ziehen. Ein Arbeitsunfall kann eine Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen. Dies führt wiederum zum Zahlungsausfall, wenn dein Einkommen wegfällt.

Beachte auch, dass es auch im Alltag zu Unfällen kommen kann. Ein Beinbruch beim Sport oder eine psychische Erkrankung, wie Burnout, können in einer Berufsunfähigkeit münden.

Wenn du alle persönlichen Rahmenbedingungen geklärt hast, solltest du dein Augenmerk auf die Vertragsbedingungen legen. Diesbezüglich solltest du die Zinslast im Fokus behalten. Abseits davon solltest du prüfen, wie viel Flexibilität dir geboten wird. Dies kann zum Beispiel die Möglichkeit sein, kostenlose Sondertilgungen vorzunehmen. Auch die Option, den Kredit vorzeitig zurückzuzahlen, ist wichtig. Ändert sich deine finanzielle Situation, kannst du den Kredit vorzeitig zurückzahlen.

Wie hoch sollte das Eigenkapital sein?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, soviel Eigenkapital wie möglich mitzubringen. Hiermit minimierst du die finanziellen Risiken, die mit der Baufinanzierung einhergehen. Kommt es beispielsweise zu einer Zwangsversteigerung, so bleibst du nicht auf Restschulden sitzen. Denn bei der Zwangsversteigerung werden in Regel Verkaufspreise erzielt, die weit dem ursprünglichen Kaufpreis unterliegen. Deshalb ist es ratsam, eine Baufinanzierung mit Eigenkapitel zu finanzieren. Abseits davon ergeben sich weiter Vorteile.

Durch Eigenkapital erhöhst du deine Chancen bei Banken. Denn es minimiert nicht nur deine Risiken. Auch die Bank geht ein geringeres Risiko ein. Deshalb kannst du mit Eigenkapitel bessere Konditionen bei Banken aushandeln. Es wird langfristig die Zinslast senken und die Laufzeiten können verkürzt werden. Du solltest im Idealfall ca. 20 bis 30 % des Kaufpreises als Eigenkapital mitbringen. 

Es gibt heutzutage diverse Anbieter im Finanzsektor, die Kredite ohne Eigenkapital anbieten. Dennoch ist es weniger ratsam, auf diese Angebote einzugehen. Schließe deine Finanzierung lieber mit Eigenkapitel ab, um dich und deine Familie abzusichern. Denn Kredite ohne Eigenkapital gehen mit höheren Kosten einher. Bedenke ebenfalls, dass auf dich versteckte Fixkosten zukommen. Es fallen Kosten für den Notar und gegebenenfalls für den Makler an. Zudem können Modernisierungs- oder Reparaturkosten anfallen. Hieraus kann sich eine weitaus höhere Kreditsumme ergeben.

Fazit

Die Baufinanzierung ist letztlich ein komplexes Unterfangen. Du solltest nichts überstürzen und dir Zeit lassen, wenn es um deine Finanzierung geht. Ob Eigenkapitel, Fixkosten oder Vertragsbedingungen, überlasse nichts dem Zufall.

Setze dich im Zweifelsfall mit einem Spezialisten in Verbindung, um dich beraten zu lassen. Mit der richtigen Vorbereitung wirst du eine Immobilie finden, die zu dir und deinem Budget passt. Auf diese Weise profitierst du von den vielen Vorteilen, die sich aus dem Immobilienerwerb ergeben.

Immobilien gelten als inflationssichere Geldanlage. Sie sind eine ideale Altersvorsorge, die dir Schutz und Sicherheit im Alter bieten. Deshalb sprechen viele Argumente für den Erwerb einer Immobilie. Du investierst nicht nur in deine Zukunft, sondern in die Zukunft deiner Familie.

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen auf dieser Website dienen lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellen keine Rechtsberatung bzw. Steuerberatung dar.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!

Jetzt Kontakt aufnehmen

TAURIBA anrufen

0800 388 77 33

Jetzt kostenfrei anrufen.
Schreibe TAURIBA eine E-Mail

kontakt@tauriba.de

Schreibe uns eine E-Mail.