Verkaufsmakler schützen vor teuren Fehlern

NEW
24.3.2022
Oftmals wird der Umfang, der mit dem Immobilienverkauf verbunden ist, unterschätzt. Der Verkauf einer Immobilie setzt sich aus vielen Einzelschritten zusammen, die für den Erfolg bedeutsam sind. Deshalb solltest du im Idealfall einen Verkaufsmakler mit dem Verkauf betrauen, um kostspielige Fehler zu vermeiden.
Wie der Verkaufsmakler vor teuren Fehlern schützt
Wie der Verkaufsmakler vor teuren Fehlern schützt
24.3.2022

Ein kompetenter und erfahrener Immobilienmakler ist mit der Komplexität des Verkaufs bestens vertraut. Auf diese Weise kannst du den Verkauf auf einen verlässlichen Dienstleister delegieren, um dich zu entlasten. Ein Makler stellt die Rechtskonformität sicher und wird im gleichen Zuge dazu beitragen, dass deine Immobilie zu marktgerechten Preisen verkauft wird.

Du erfährst im Ratgeber weitere Gründe, die für den Verkaufsmakler sprechen. Es wird dir bei der Entscheidungsfindung helfen und dir aufzeigen, wie du deine Immobilie gewinnbringend, unter Einhaltung der rechtlichen Vorschriften, verkaufen kannst. Die Zusammenarbeit wird dir Zeit und Geld sparen.

Immobilienwert wird falsch eingeschätzt

Laien können nur mit begrenzten Mitteln den Wert einer Immobilie ermitteln. Dies hat zur Folge, dass Immobilien unter Wert verkauft werden. Zudem können zu hohe Preise den Verkauf gänzlich scheitern lassen. Mit einem Verkaufsmakler hast du einen Experten zur Seite, der dir dabei hilft, realistische Marktpreise zu ermitteln. Der Wert einer Immobilie wird anhand unterschiedlicher Faktoren ermittelt. Diesbezüglich kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren zum Einsatz. Es braucht Fachwissen und Erfahrung, um einen Wert zu ermitteln, der den realen Bedingungen entspricht.

Professionelle Verkaufsmakler arbeiten mit wichtigen Kennzahlen und Einflussfaktoren. Es gibt diesbezüglich zwei Faktoren, die berücksichtigt werden, nämlich die Makrolage und die Mikrolage. Bei der Makrolage handelt es sich um die Ortschaft bzw. Region, wo sich die Immobilie befindet. Handelt es sich um ein Gebiet, mit einer großen Nachfrage, dann wird es sich positiv auf den Preis auswirken. Die wirtschaftliche Stärke und die Anzahl an Freizeitangeboten nehmen Einfluss auf die Makrolage.

Zusätzlich zur Makrolage gibt es die Mikrolage. Hier wird das nähere Umfeld einer Immobilie begutachtet. Die Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch das Erscheinungsbild des Umfeldes, werden dabei begutachtet. Damit einhergehend hat die Kriminalitätsrate vor Ort einen fundamentalen Einfluss auf die Mikrolage. Dabei ist es wichtig, Prognosen zu stellen. Auf diese Weise kann man die zukünftige Entwicklung realistisch einschätzen, um frühzeitig auf Negativtrends zu reagieren.

Aufgrund er vielen Einflussfaktoren, die den Immobilienwert beeinflussen, ist es von entscheidender Bedeutung, die Berechnung einem Spezialisten zu überlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Werte den realen Bedingungen entsprechen.

Falsche Bescheidenheit/ Verkaufsverhandlungsgeschick fehlt

Als Laie mangelt es dir an Praxis und Erfahrung. Dabei kann es schnell zu Fehlern kommen, die sich negativ auf den Verkaufserfolg auswirken können. Für den Verkauf ist es wichtig, seriöse Käufer zu erkennen. Zusätzlich ist Verhandlungsgeschick gefragt, um faire Preise, die sich am Marktwert orientieren, zu erzielen. Zudem bist du in der Pflicht, auf rechtliche Vorschriften zu achten, um Strafgebühren zu verhindern. Du bist zum Beispiel dazu verpflichtet, einen Energieausweis auszustellen. Anderenfalls können Strafzahlung von bis 15.000 EUR drohen.

Letztlich setzt sich der Verkauf aus verschiedenen Teilaspekten zusammen, die von Relevanz sind. Als Laie können dir schnell Fehler unterlaufen. Deshalb ist es für dich wichtig, dich mit einem kompetenten Verkaufsmakler in Verbindung zu setzen. Immobilienmakler werden einerseits sicherstellen, dass rechtliche Normen eingehalten werden. Andererseits haben Makler einschlägige Erfahrungswerte, wenn es um die Suche nach Käufern geht. Professionelle Makler stellen sicher, dass Käufer zahlungswürdig und seriös sind. Ein Makler kennt vor allen Dingen die aktuellen Marktpreise und kann diese beim Verkaufsgespräch durchsetzen.

Schlechte Vorbereitung der Unterlagen für Bank und Notar

Der Verkaufserfolg steht in Abhängigkeit zu den Informationen und Unterlagen, die du idealerweise vollzählig bereithalten solltest. Anderenfalls kann es zu Komplikationen kommen, insbesondere wenn es um wichtige Unterlagen geht, welche die Bank betreffen. Des Weiteren kann es einen schlechten Eindruck bei Interessenten und Käufern hinterlassen, wenn Unterlagen fehlen. Ein Verkaufsmakler kann dir dabei helfen, alle notwendigen Unterlagen, vollzählig zusammenzustellen. Es ist ohnehin rechtlich bindend, bestimmte Dokumente beim Verkauf bereitzuhalten.

Erfahrene Makler können in deinem Auftrag ein Exposé erstellen, welches beim Verkauf von elementarer Bedeutung ist. Makler sind geschult und wissen, worauf es bei der Erstellung ankommt. Im Exposé werden wichtige Kennzahlen festgehalten, die zum Beispiel den Grundriss oder die Wohnfläche betreffen. Zudem enthalten Exposés Fotos und weitere Unterlagen, die Käufern ein umfassendes Bild vom Objekt vermitteln. Durch die Zusammenarbeit mit einem Makler wirst du einen professionellen und seriösen Eindruck bei Käufern hinterlassen.

Kompetente Beratung führt zu schnellerem Verkauf

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase, ist es der ideale Zeitpunkt, um eine Immobilie zu verkaufen. Die Nachfrage nach Immobilien ist konstant hoch. Doch was tun, wenn dein Verkauf dennoch stagniert? In solchen Fällen ist es bedeutsam, sich mit einem Verkaufsmakler in Verbindung zu setzen. Es kann unterschiedliche Gründe haben, die einen Kauf zeitlich verzögern. Dank der Fachexpertise können Makler schnell ergründen, wo die Fehler liegen. Hast du somit Schwierigkeiten oder möchtest du Komplikationen beim Verkauf präventiv vermeiden, so kannst du einen Makler mit den Abläufen betrauen.

Du hast den Vorteil, dass du den kompletten Verkaufsprozess auf einen Makler delegieren kannst. Dies wird den Verkauf vorantreiben und es werden ebenso marktgerechte Preise erzielt. Im Zuge einer Kooperation wird der Makler, sofern du es wünscht, die Wertermittlung vornehmen. Hiernach wird das Exposé erstellt und der Makler organisiert in deinem Auftrag Besichtigungstermine. Die Kosten, die du für den Makler investierst, zahlen sich aus, weil du mit einem Makler wesentlich bessere Verkaufspreise erzielen wirst.

Fazit

Der Kauf und Verkauf von Immobilien geht mit Komplexität einher. Folglich solltest du mit einem Experten kooperieren, um Fehler zu vermeiden. Es wird deine zeitlichen Ressourcen schonen und dir ebenfalls Unannehmlichkeiten ersparen. Verkaufsmakler sind Spezialisten, die den Immobilienmarkt vor Ort kennen.

Zudem blicken Makler auf ein gutes Netzwerk zurück, um dein Immobilienobjekt effektiv zu inserieren. Sie beraten dich auf allen Ebenen und tragen dazu bei, dass der Verkauf in deinem Sinne realisiert wird. Der Kosten-Nutzen-Faktor spricht für eine Zusammenarbeit mit einem Makler. Die Kosten werden grundsätzlich durch den höheren Verkaufspreis ausgeglichen.


Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen auf dieser Website dienen lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellen keine Rechtsberatung bzw. Steuerberatung dar.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!

Jetzt Kontakt aufnehmen

TAURIBA anrufen

0800 388 77 33

Jetzt kostenfrei anrufen.
Schreibe TAURIBA eine E-Mail

kontakt@tauriba.de

Schreibe uns eine E-Mail.