Gibt es Immobilienmakler kostenlos?

NEW
13.12.2021
Kosten Immobilienmakler immer etwas oder gibt es auch so etwas wie kostenlose Leistungen? Wir erklären dir, in welcher Situation Makler kostenlos sind. Zusätzlich erfährst du, wie ein Verkauf abläuft und wie wir dich unterstützen können.
Makler kostenlos - in welcher Situation das möglich ist
Makler kostenlos - in welcher Situation das möglich ist
13.12.2021

Die Leistungen eines Maklers sind in den meisten Fällen mit Kosten verbunden. Aber inwiefern kann ein Makler kostenlos sein? Manche Leistungen sind für dich kostenfrei - dazu zählen beispielsweise unser Home Staging sowie die Immobilienbewertung. Aber generell ist die Beauftragung eines Immobilienmaklers natürlich nicht vollkommen gratis. 


Dennoch zeigen wir dir, ob es “kostenlose Immobilienmakler” gibt und wenn ja, in welcher Situation ein solcher Fall eintritt. Zudem erklären wir dir, wie ein Verkauf mit einem Immobilienmakler abläuft und welche Aufgaben ein Immobilienexperte so hat. 

Zuletzt präsentieren wir dir noch, wie wir dir beim Kauf und Verkauf von Objekten zur Seite stehen können.

Gibt es kostenlose Immobilienmakler?

Einen Makler kostenlos beauftragen - geht das? Ja, und zwar, wenn der Makler beispielsweise das Objekt teuer mit günstigerem Home Staging verkauft. In einem solchen Fall kann der Makler quasi “kostenlos” sein. Nun ergibt sich aber eine weitere Frage: Was ist Home Staging?

Diese Methode kommt ursprünglich aus Amerika und beschreibt die Entpersonalisierung eines Objektes. Dadurch, dass alle persönlichen Gegenstände des vorherigen Eigentümers entfernt werden, kann sich die Chance auf einen lukrativen Verkauf erhöhen. Die beiden Ziele von Home Staging stehen fest: Ein um bis zu 15 Prozent höherer Verkaufspreis sowie eine um 50 Prozent verkürzte Verkaufszeit.

Damit gilt also: Wenn der Eigentümer dank Home Staging Gutschein sein Objekt erfolgreich (also mit einem hohen Verkaufspreis) vermittelt hat, ist der Makler sozusagen kostenlos.

Dennoch kostet der Immobilienmakler, sobald er auch aktiv am Geschehen beteiligt ist und zu einem erfolgreichen Verkauf mithilft, immer etwas. Dies wird als Maklerprovision bezeichnet und beträgt in den meisten Bundesländern 7,14 Prozent. Davon zahlen Verkäufer und Käufer jeweils die Hälfte, also 3,57 Prozent des tatsächlichen Verkaufspreises. 

Beispielsweise zahlst du bei einem erzielen Verkaufspreis von 300.000 Euro zwischen 7.500 und 10.000 Euro Maklerprovision zuzüglich der Mehrwertsteuer. Das solltest du bedenken, wenn du dich entschließt ein Objekt zu kaufen oder zu verkaufen. Diese Provision ist gesetzlich festgelegt. Jedoch muss der Makler nachweisen können, dass er am erfolgreichen Vertragsabschluss beteiligt war.

Zum Beispiel verpflichtet sich der Kunde mit dem sogenannten Allgemeinauftrag zu keiner Zahlung. Erst, wenn der Makler einen (qualifizierten) Alleinauftrag erhält und somit zum Vertragsabschluss führt, erhält er seine Courtage. 

Wie läuft der Verkauf mit einem Immobilienmakler ab?

Nun da diese Frage beantwortet ist, kommen wir zum Ablauf eines Verkaufs mit der Hilfe eines Immobilienmaklers. Damit dieser so reibungslos wie nur möglich vonstattengeht, gibt es ein paar Schritte zu beachten. Vorab lässt sich festhalten, dass ein Hausverkauf zeitintensiv ist und Kenntnisse sowie Verhandlungsgeschick erfordert. 

Dabei gilt, dass Immobilien, die professionell vorgestellt werden (Home Staging), sich auch leichter verkaufen lassen. Und ein guter Immobilienmakler erzielt dadurch einen dementsprechend höheren Verkaufspreis.

Der erste Schritt besteht also darin, sich auf den Hausverkauf gut vorzubereiten und alle Weichen für die kommenden Schritte zu stellen. Wenn du dich beispielsweise alleine der Herausforderung stellst und dir keinen Experten zur Seite holst, solltest du dir eine gute Strategie zurechtlegen. 

Zunächst sollte dir klar sein, welche Zielgruppe du mit deinem Objekt ansprichst. Verkaufst du beispielsweise ein Einfamilienhaus? Dann ist klar, dass sich auf diese Immobilie viele Familien mit Kindern melden werden. Bietest du eine moderne Stadtwohnung im oberen Geschoss an, könnten junge Paare oder Studenten anfragen.


Im Anschluss geht es darum, deine Verkaufsaktivitäten festzulegen: Wie und auf welchen Portalen möchtest du dein Objekt bewerben? Diese Werbestrategie muss natürlich finanziert werden. 


Und die Zeit läuft…

Unterschätze auf keinen Fall die Vorbereitungszeit und sei realistisch, wenn es darum geht, mögliche Renovierungen einzuplanen. Auch die Verkaufsdauer sollte bedacht werden, denn es kann immer zu Verzögerungen kommen. 

Ein Immobilienmakler bietet sich insbesondere für dich an, wenn du wenig Zeit neben der Arbeit hast. Und dich nur wenig mit Preisverhandlungen und Werbung auskennst. Ein Experte erzielt in den meisten Fällen einen besseren Verkaufspreis, sorgt für mehr Sicherheit und verkauft das Objekt schneller.

Sind die ersten Punkte geklärt, geht es darum, alle notwendigen Unterlagen zu suchen. Dazu zählen die folgenden:

  • Objektunterlagen wie Lageplan, Bauplan, etc
  • Nebenkostenübersicht
  • Grundbuchauszug
  • Renovierungsmaßnahmen
  • Brandversicherungsunterlagen
  • Energieausweis
  • Baulastenverzeichnis, Katasterplan, Abwasserplan
  • Objektbilder


Sind alle notwendigen Unterlagen beisammen, muss geklärt werden, ob noch Reparaturarbeiten und Instandsetzungen notwendig sind. Außerdem sollte das gesamte Objekt sauber, ordentlich und atmosphärisch sein. Im besten Fall haben die potenziellen Käufer bei der Besichtigung direkt ein wohliges Gefühl und können sich vorstellen in diesem Haus oder in dieser Wohnung zu leben.

Der richtige Verkaufspreis ist ausschlaggebend…

Vor allem für Anfänger ist es schwer einen realistischen Verkaufspreis anzusetzen, der weder zu niedrig noch zu hoch ist. Denn die meisten Interessenten sind von beiden Extremen sofort abgeschreckt. Daher kann ein Makler helfen, denn er kennt sich in seinem Gebiet gut aus und kann dir sagen, welchen Betrag du ansetzen kannst.

Die folgenden Punkte werden bei der Ermittlung des richtigen Preises herangezogen: Die Mängelliste, der Verhandlungsspielraum, die Finanzsituation sowie die Wertermittlung.


Was für Aufgaben hat ein Immobilienmakler?

Ein Makler bereitet die Immobilie auf den Verkauf vor. Das erfordert viel Zeit und Fachkenntnisse. Den Immobilienwert ermittelt der Profi auf der Basis des Sachwert-, Ertragswert- oder Vergleichswertverfahren. Es kommt auf die Art des Objekts an, welches Verfahren hinzugezogen wird.

Hat der Makler alle Unterlagen organisiert, geht es an die eigentliche Beratung. Der Experte steht dem Verkäufer oder Käufer bei allen aufkommenden Fragen zur Verfügung und kann bei vertraglichen Problemen oder Spezialfällen behilflich sein. Das kann zum Beispiel passieren, wenn eine Immobilie vererbt wird. 

Zu den weiteren Aufgaben eines Immobilienmaklers zählt auch die Objektvermarktung. Dabei gestaltet der Profi ein ansprechendes Exposé, dreht Video-Rundgänge und schießt Vorher-/Nachher-Bilder. Darüber hinaus veröffentlicht der Makler das Angebot in verschiedenen Portalen und gibt eine Anzeigenwerbung auf. 

Während der Verkaufstätigkeit organisiert er ebenso die Besichtigungen und prüft die Bonität der Interessenten. Außerdem setzt er in Abstimmung mit dem Notar einen Kaufvertrag auf. 

Mit dem Verkauf endet jedoch die Tätigkeit des Maklers noch nicht. Nach Abschluss des Verkaufs ist er bei der Schlüsselübergabe dabei und löst bestehende Unklarheiten für beide Seiten auf.


Wie kann mich Tauriba unterstützen?

Wir können dich beim Kauf und Verkauf deiner Immobilie tatkräftig unterstützen. Schicke uns einfach eine E-Mail oder ruf uns an. Daraufhin können wir ein persönliches Gespräch vereinbaren und deine Angelegenheiten besprechen. Außerdem bieten wir dir eine kostenlose Immobilienbewertung, sowie ein günstigeres Home Staging an.


Fazit

Die Frage danach, ob ein Makler kostenlos ist, kann schnell beantwortet werden. Insofern ein Experte im Immobilienbereich zum erfolgreichen Verkauf eines Objekts aktiv beiträgt, kostet dieser dich etwas. Aber gewisse Leistungen, wie beispielsweise die Immobilienbewertung kann kostenlos sein.

Denn in den meisten Fällen steigert sich somit der Verkaufspreis und davon profitiert letzten Endes nicht nur der Verkäufer.

Das Aufgabenfeld eines Immobilienmaklers ist groß. Dazu zählen nicht nur die Handlungen vor und während des Kaufvertragsabschlusses, sondern auch die Betreuung danach.

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen auf dieser Website dienen lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellen keine Rechtsberatung bzw. Steuerberatung dar.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!

Jetzt Kontakt aufnehmen

TAURIBA anrufen

0800 388 77 33

Jetzt kostenfrei anrufen.
Schreibe TAURIBA eine E-Mail

kontakt@tauriba.de

Schreibe uns eine E-Mail.