Kosten von Home Staging

NEW
28.10.2021
Beim Home Staging geht es um die Verschönerung deiner Immobilie. Die Kosten für Home Staging variieren dabei je nach Wohnfläche. Aber es kommt auch darauf an, wie viel du gerne selbst übernehmen möchtest. Daher ist das Basis-Paket natürlich deutlich günstiger als das Komplettpaket. Wir haben aber ungeachtet dessen eine tolle Nachricht, wenn du unsere Home Staging Leistung nutzt.
Kosten von Home Staging - unterschiedlich hoch
Kosten von Home Staging - unterschiedlich hoch

28.10.2021

Ein heller, freundlicher Raum - in den Ecken ist eine schöne Dekoration zu sehen, die optimal zum beigen Ton der Wandfarbe passt. Ein wohnliches Gefühl stellt sich bei den Interessierten unmittelbar ein. Sie beginnen sich gedanklich einzurichten und erzählen dem Stager, wie gern sie hier wohnen würden. 

Diese Situation könntest du während einer Besichtigung als Idealfall bezeichnen. Die potenziellen Käufer sind begeistert von einer dekorierten und sanierten Wohnung. Sie können sich bildlich bereits vorstellen, wie sie sich später einmal einrichten werden und wohnen in Gedanken bereits in den verschiedenen Zimmern.

Genau dieses Ziel verfolgt Home Staging. Ein Objekt wird hierbei ins rechte Licht gerückt, der Verkaufspreis kann steigen und die Immobilie wird zudem schneller verkauft. 

In diesem Beitrag erfährst du, wie Home Staging genau abläuft, und welche Arten es von dieser Methode gibt. Zuletzt geht es auch um die preisliche Frage: Wie hoch sind die Kosten von Home Staging? Und gibt es das auch kostenlos?

Was ist Home Staging?

Unter Home Staging kannst du das Herrichten verschiedener Zimmer von einem Experten verstehen. Dabei stehen immer die beiden Ziele im Vordergrund: Ein höherer Verkaufspreis soll erzielt werden. Zudem verkürzt sich Verkaufszeit im Optimalfall.

Wichtig beim Vorgehen ist es, die persönliche Note der vorherigen Eigentümer verschwinden zu lassen. Daher entfernt der Stager Erinnerungsstücke, Familienbilder und ähnliche Objekte restlos.

Aber auch quietschende Türen, abgenutzte Böden oder kahle Wände verschwinden. Bei der Besichtigung muss dann wirklich alles stimmen. Die Interessierten betreten das Objekt und können sich direkt vorstellen, in dieser Immobilie zu leben. 

Wozu braucht man Home Staging?

Home Staging ist dazu da, dass potenzielle Käufer sofort begeistert vom Objekt sind und sich gedanklich bereits einrichten. Die Methode soll aber nicht nur das Kaufinteresse steigern, sondern auch den Preis erhöhen. Die Interessierten sollen durch das Home Staging bewegt werden, ein wenig mehr zu bezahlen.

Das ist natürlich im Interesse des Verkäufers. Aber auch die Käufer haben einen Vorteil, denn das Objekt ist beim Umzug bereits saniert und renoviert. Dadurch ist der Aufwand etwas geringer.

Ein weiterer Vorteil, der sich durch das Stagen ergibt, ist, dass die Methode die Vorstellungskraft der Interessierten steigert. Das liegt daran, dass die persönliche Note entfernt wird. Auf diese Weise fällt es den potenziellen Käufern leichter, sich das Dekorieren und Einrichten vorzustellen. 

Wer im Gegensatz dazu ein Objekt besichtigt, das voll mit persönlichen Objekten der Vor-Eigentümer ist, der hat nur einen geringen Spielraum, was die kreative Entfaltung betrifft.

Welche Arten von Home Staging gibt es?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten das Home Staging durchzuführen. Da wäre das digitale Home Staging, das sich vor allem gut für Objekte eignet, die sich noch im Bau befinden. Beim virtuellen Home Staging kannst du deine Immobilie am PC darstellen lassen und einrichten.

Die Kosten von Home Staging in diesem Bereich variieren ebenso wie bei der klassischen Variante. Manche Agenturen verlangen für die virtuellen Bilder oder Videos weniger als 100 Euro, manche weitaus mehr.

Zudem kannst du selbst in deinem Objekt Home Staging betreiben. Am wichtigsten ist dabei, dass die persönliche Note später nicht mehr zu erkennen ist. Wer sich dieser Aufgabe widmen möchte, der sollte auf jeden Fall bereits etwas Erfahrung gesammelt haben.

Dir sollte auch klar sein, dass Home Staging viel Zeit und Aufwand mit sich bringt. Sollte dir das zu viel sein, dann kannst du direkt einen Experten beauftragen. Manche Agenturen bieten auch “Do-it-yourself-Pakete” an. Dadurch erhältst du zumindest eine praktische Anleitung.

Wie läuft Home Staging eigentlich ab?

Die Methode läuft in den meisten Fällen gleich ab. Zunächst führst du mit dem Stager ein persönliches, kostenloses Erstgespräch. Während dem ersten Kennenlernen geht es darum, dass du deine Wünsche und Bedürfnisse vorstellst. Danach macht der Home Stager eine Bestandsaufnahme und analysiert die aktuelle Situation. 

Daraufhin erstellt er oder sie einen Maßnahmenkatalog und übergibt dir eine Checkliste. Der nächste Schritt umfasst bereits die Umsetzung der Arbeit. Das Komplettpaket beinhaltet die Bereitstellung der Leihmöbel, die Dekoration und die Beauftragung von Handwerker-Firmen. Dazu zählen auch die Vorher-Nachher-Bilder. Das Home Staging schließt letzten Endes mit einer erfolgreichen Besichtigung ab.

Was kostet Home Staging normalerweise?

Im Normalfall sind die Kosten von Home Staging abhängig vom jeweiligen Paket. Ebenso kommt es beim Preis bei manchen Anbietern auf die Wohnfläche an. 

Beim Basis-Paket berechnen manche Anbieter durchschnittlich 200 bis 300 Euro bei einer Wohnfläche bis 100 Quadratmeter und bis zu 400 Euro ab einer Wohnfläche von 100 Quadratmeter. Dieses Paket umfasst aber nur die Bestandsaufnahme, die Erstellung eines Kataloges sowie die Checkliste für den Eigentümer.

Größere Objekte kosten dementsprechend mehr - hierbei erstellt der Experte dann ein individuelles Angebot. Daneben gibt es aber noch weitere Pakete, die etwas mehr kosten. Möchtest du beispielsweise die Durchführung des Home Stagings sowie Vorher-Nachher-Bilder dazubuchen, kostet dich das im Durchschnitt 500 bis 600 Euro. 

Hierbei fehlen aber noch zusätzliche Leihmöbel sowie die Beauftragung von Fremdfirmen für die Reinigung und Sanierung. Kommen wir dann zum Komplettpaket, entstehen ein bis drei Prozent vom gewünschten Verkaufspreis.

Was kostet es bei Tauriba?

Wir haben jedoch gute Nachrichten für dich. Sind dir diese Preise einfach deutlich zu hoch? Dann bieten wir dir ein kostenloses Home Staging an. Kontaktiere uns am besten telefonisch. Des Weiteren kannst du uns aber auch eine E-Mail mit deinem Anliegen zukommen lassen. Daraufhin melden wir uns bei dir und besprechen, was du dir für dein Objekt wünschst.

Wo findet man einen Home Stager?

Auf dem Markt gibt es viele Agenturen, die Home Staging anbieten. Einige von diesen haben jedoch hohe Preise. Besonders, wenn du ein großes Objekt besitzt, entstehen hohe Kosten. Daher lohnt es sich, im Netz nach verschiedenen Anbietern zu suchen und Preis zu vergleichen. Nicht nur spezielle Home Staging Agenturen können die Methode durchführen, sondern auch Immobilienmakler. 

Fazit

Wer mehr aus seinem Objekt holen und zusätzlich den Verkaufspreis erhöhen möchte, der setzt am besten auf Home Staging. Die Kosten von Home Staging variieren dabei je nach Anbieter. Bei uns ist die Methode jedoch vollkommen kostenlos.

Beim Home Staging geht es vor allem darum, die persönliche Note aus einer Immobilie zu entfernen. Die potenziellen Käufer sollen sich auf diesem Weg vorstellen können, wie sie sich später einrichten. Außerdem stellt sich bei einem erfolgreichen Home Staging unmittelbar ein wohnliches Gefühl ein.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!