Fix und Flip Kalkulation

NEW
18.11.2021
Wie verläuft eigentlich eine Fix und Flip Kalkulation richtig und wieso ist das so wichtig? Bei Fix und Flip geht es darum, Objekte billig einzukaufen, zu verschönern und einen Gewinn durch einen Verkauf zu erzielen. Aber es gibt viele Kleinigkeiten zu beachten - so einfach wie die Methode klingt, ist sie nämlich nicht.
Fix und Flip Kalkulation - Punkte zu beachten
Fix und Flip Kalkulation - Punkte zu beachten

18.11.2021

Fix und Flip - das bedeutet gebrauchte Immobilien zu kaufen, die du im Anschluss sanierst und mit einem Gewinn wieder verkaufst. Dadurch, dass dieses Verfahren so einfach klingt, lassen sich viele Unerfahrene dazu hinreißen, diese Methode einfach einmal auszuprobieren. 

Jedoch ist Fix und Flip mit ein paar Hindernissen verbunden. Daher solltest du auf alle Fälle bereits Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben. Ansonsten kann es passieren, dass du schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wirst.

In diesem Beitrag erfährst du, wie eine gute Fix und Flip Kalkulation abläuft. Außerdem erklären wir dir, ab wann sich die Methode lohnt und worauf du dabei achten musst. Zudem teilen wir dir mit, wer dir helfen kann, wenn es zu Unklarheiten oder Problemen kommt.

Wie verläuft die Fix und Flip Kalkulation richtig?

Kommen wir nun zum ersten entscheidenden Schritt in Richtung erfolgreicher Weiterverkauf deiner Immobilie. Hierzu zählen die perfekte Planung sowie die korrekte Kalkulation. Andernfalls kann es schnell passieren, dass du deinen möglichen Gewinn verlierst. 

Daher gehe am besten wie folgt vor: Zunächst stellst du alle möglichen Kosten und den Aufwand zusammen. Wie hoch sind deine Ankaufkosten inklusive der gesamten Nebenkosten und mit welchem Sanierungsbedarf muss unter Umständen gerechnet werden?

Empfehlenswert ist es daher, immer einen Puffer einzuplanen, denn es kann während der Renovierung immer dazu kommen, dass sich unvorhersehbare Schäden einschleichen. Zum Beispiel begehst du dein Objekt und entdeckst viele dunkle Flecken an der Wand. Das könnte Schimmel sein… 

Und vor der ersten Besichtigung muss dieser natürlich aus allen Räumen entfernt werden. Zudem kann es vorkommen, dass Wände - insbesondere in alten Gebäuden - mit Asbest verbaut sind.

Ab wann lohnt sich Fix und Flip?

Aus diesen Erkenntnissen lässt sich auch leicht ableiten, ab wann sich diese Methode für dich lohnt. Falls der Aufwand größer sein sollte als der mögliche Gewinn, kannst du den Kauf direkt absagen. 

Springt jedoch ein Gewinn für dich heraus, solltest du dennoch überlegen, ob sich der Betrag für dich lohnt. Und - wenn du Fix und Flip professionell betreiben möchtest - du solltest wissen, ob du mit dieser preislichen Grundlage für die nächsten Objekte aufbauen kannst. 

Denn wer nicht nur einmalig Fix und Flip betreibt, sollte immer in die Zukunft blicken. Beim ersten Verkauf gibst du dich vielleicht noch mit einer überschaubaren Summe zufrieden, aber was, wenn du beim nächsten Mal eine höherpreisige Immobilie renovieren möchtest? Und das Eigenkapital fehlt, weil du mit dem letzten Objekt zu wenig Umsatz gemacht hast?

Worauf du achten musst

Kurz und knapp lässt sich zusammenfassen, dass der mögliche Gewinn ausschlaggebend beim Verkauf eines Objekts ist. Erst dann lohnt es sich, Fix und Flip umzusetzen. Aber auch der Zeitraum der Sanierung bzw. der Renovierung spielt eine Rolle. Dauert einfach alles zu lange, steigen die laufenden Kosten und dein Gewinn sinkt im Umkehrschluss.

Daher solltest du ebenso berechnen, wie viel Zeit du während der Renovierung und Sanierung verstreichen lassen kannst. Perfekt ist es natürlich, das Objekt in sehr kurzer Zeit mit einem hohen Betrag zu verkaufen.

Zudem solltest du bereits zu Beginn darauf achten, ob die Lage, die Grundausstattung und die Verkehrsanbindungen für die potenziellen Käufer attraktiv sind. Eine gute Lage kann viel bewirken. Befindet sich das Haus oder die Wohnung in einem begehrten Wohnort, steigert das den Verkaufspreis.

Mit dem Einkauf macht man Marge

Bei der Methode Fix und Flip solltest du darauf achten, ein Objekt zu einem möglichst niedrigen Einkaufspreis zu erstehen und daraufhin eine hohe Marge zu erzielen. Wer denkt, er macht ohne Erfahrung mit dem ersten Einkauf eine tolle Marge, der irrt.

Zuerst muss das Objekt verschönert werden. Denn wer möchte schon in einer heruntergekommenen Wohnung oder in einem Haus ohne jeglichen Charme einziehen? Um jedoch an dieses Ziel zu gelangen, müssen ein paar Punkte vorab bedacht werden.

Worauf muss ich bei der Verschönerung und der Steuer achten?

Neben dem Einkaufspreis der Immobilie, fallen natürlich Punkte wie Steuern etc. an. Aber auch die Wahl der richtigen Handwerker ist entscheidend, um nachher nicht noch etwas aus dem eigenen Portemonnaie bezahlen zu müssen. Daher ist es wichtig, auf die entsprechenden Referenzen der Handwerker zu achten, bevor du mit der eigentlichen Verschönerung des Objekts beginnt.

Bei der Steuer unterscheidest du zwischen dem Verkauf als GmbH und dem als Einzelunternehmer. Denn als GmbH bezahlst du die Körperschafts- und Gewerbesteuer.  Der Körperschaftssteuersatz beträgt 15 Prozent; dazu kommen noch 5,5% Solidaritätszuschlag. 

Bei der Gewerbesteuer gilt ein Pauschalsatz, der mit dem Hebesatz multipliziert wird. Dieser hängt von der jeweiligen Gemeinde ab. Als Einzelunternehmen wird der Gewinn anhand der Steuerprogression berechnet.

Wer kann mir bei Fix und Flip helfen?

Wir können dir gerne beim Thema Fix und Flip behilflich sein. Schau einfach auf unserer Webseite vorbei und schreibe uns eine E-Mail oder rufe uns einfach an. Außerdem bieten wir dir das kostenlose Home Staging an, damit du dein Objekt nicht selbst verschönern musst. Dabei entpersonalisieren wir deine Immobilie.

Zudem richten wir sie für mögliche Besichtigungen her und renovieren sie. Fällt während dieser Zeit ein Sanierungsbedarf an, dann kümmern wir uns ebenso darum und kontaktieren professionelle Handwerker.

Außerdem solltest du - wenn du Fix und Flip nicht nur nebenher betreiben möchtest - auf alle Fälle einen Steuerberater hinzuziehen, der alle möglichen Steuer-Fragen beantworten kann.

Fazit

Das Thema Fix und Flip ist für die meisten eher Neuland. Und wenn das für dich auch gilt, solltest du dir auf jeden Fall für die ersten Verkaufshandlungen Unterstützung suchen. In vielen Fällen kommt es nämlich zu unvorhergesehenen Schäden oder zu vielen Fragezeichen während der Renovierung. Ebenfalls ist es für Anfänge schwer, direkt einen guten Draht zu professionellen Handwerksfirmen zu haben. 

Wer hier ins Fettnäpfchen tritt, wird es später anhand des sinkenden Gewinns bitter bereuen. Ein Experte kann dir zur Seite stehen und dich beraten. Zusätzlich solltest du gut überlegen als Einzelunternehmer oder als GmbH tätig zu sein. 

Eine Gesellschaft haftet im Ernstfall für dich. Wenn du jedoch als Privatperson Fix und Flip betreibst, kann es dazu kommen, dass du mit deinem gesamten Privatvermögen bereitstehen musst.

Fix und Flip ist etwas für den schnellen Gewinn - wer diese Methode gemeistert hat, kauft ein Objekt möglichst günstig ein, renoviert dieses in kurzer Zeit und verkauft es zu einem deutlich höheren Preis. Auf diese Weise lassen sich auch höherpreisige Objekte ein- und teurer verkaufen.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!