Fix und Flip - Erfahrungen

NEW
26.8.2021

Fix und Flip ist eine gute Strategie, einen Gewinn zu erwirtschaften. Dennoch solltest Du Fix und Flip Erfahrungen gesammelt haben. Ansonsten kann es zu vielen Risiken kommen, wie beispielsweise eine "falsche" Handwerkfirma. Außerdem solltest Du eine dicke Haut haben, denn es kann immer mal zu bösen Überraschungen während der Renovierung kommen.

26.8.2021

Immobilien Flipping ist eine professionelle Methode Immobilien zu kaufen und aus dem Wiederverkauf einen Gewinn zu erzielen. In den meisten Fällen wird das Objekt vorab aufgewertet. Das kannst Du dann als Fix bezeichnen. 


Danach wird die Immobilie veräußert - dafür steht das “Flip”. Die Fix-und-Flip-Methode solltest Du nur dann ausprobieren, wenn Du Erfahrungen in diesem Bereich hast oder jemanden kennst, der Dich dabei gut beraten kann.

Wie funktioniert Fix und Flip?

Das “Flippen” von Immobilien ist eine seit Jahren bekannte Strategie im Immobilienbereich. Du kannst ein Objekt, das renovierungsbedürftig ist, kaufen; im Anschluss aufwerten und zum Schluss wieder verkaufen.


Dabei geht es um einen kurzfristigen Gewinn. Du kannst zunächst nach einer Immobilie schauen, die ein paar Mängel hat und insgesamt etwas verschönert werden sollte. Das kann Häuser und Wohnungen betreffen. Damit ein solches Objekt wieder erstrahlen kann, musst Du jedoch viel Aufwand und technisches Know-How hineinstecken. 


Das schreckt viele potenzielle Käufer ab. Wenn Du Dir dessen aber bewusst bist, und Du Dir die Fix-und-Flip-Methode ausgesucht hast, um Gewinn zu generieren: Dann solltest Du auf jeden Fall verlässliche Handwerker an Deiner Seite haben, die den Zustand der Technik prüfen. Gegebenenfalls wird diese dann wieder zum Laufen gebracht. Mit jeder Maßnahme steigt der Immobilienwert und auch das Interesse mehrerer potenzieller Käufer.



Der Zustand der Immobilie macht einen Unterschied

Als Erstes solltest Du Dir im Klaren sein, wie viel Arbeit Du in die Immobilie stecken musst. Die wesentlichen Punkte bezüglich der Renovierung sollten dabei feststehen. 


Dabei kannst Du Dich jederzeit in den Kunden reinversetzen und Dich fragen: Würdest Du dieses Objekt so kaufen, wie es im jetzigen Zustand vor Dir steht? Beantwortest Du diese Frage mit Nein, kannst Du das Haus oder die Wohnung auch nicht  gewinnbringend weitervermitteln...


Auf der anderen Seite musst Du auch immer darüber nachdenken, wie hoch Deine Gesamtkosten werden können. Manche Renovierungsarbeiten lassen sich selbst verrichten und würden durch eine externe Beauftragung nur den Preis in die Höhe schießen lassen. 


Und vergiss nicht: Das Objekt von innen sollte zwar in erster Linie punkten, aber auch das Grundstück muss etwas hermachen. Insbesondere der Keller darf nicht feucht sein. Das schreckt die meisten Interessenten ab. Hast Du alle Kosten aufgestellt und einen Gewinn ermittelt, kannst Du loslegen.




Wie TAURIBA bei Fix und Flip helfen kann

Wir haben eine gute Nachricht für Dich. Wir helfen Dir bei Fix und Flip gerne. Daher komm auf uns zu, melde Dich per E-Mail oder telefonisch und besprich mit uns alles Wichtige.


Person A: Ich wollte schon seit längerem ein Objekt kaufen und es wieder gewinnbringend verkaufen. Tauriba hat mir dabei geholfen, mich beraten und unterstützt. Das wäre mir sonst zu viel Aufwand gewesen. Am Ende habe ich mein Haus für viel mehr Geld verkaufen können als ich es mir am Anfang erhofft habe.


Person B: Leider habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können, was den Weiterverkauf von Immobilien betrifft. Bei Tauriba hab ich mich aufgehoben und gut beraten gefühlt. Ich konnte alle Fragen stellen und habe auf diese Antworten bekommen. Dennoch konnte ich meine Vorstellungen umsetzen und habe letzten Endes meine Wohnung erfolgreich weiterverkaufen können.


Person C: Ich habe schon von Fix und Flip gehört, aber es selbst noch nie gemacht. Deswegen bin ich auf Tauriba zugekommen und habe mich beraten lassen. Ohne die Unterstützung wäre es glaube ich nie so leicht gewesen mein Haus weiterzuvermitteln...



Woher kommt Fix und Flip


Die Fix-und Flip-Methode kommt ursprünglich aus den USA. Dortzulande gehört diese Strategie auch schon seit langem zum Alltag. Deutschland hat sich diese Vorgehensweise abgeschaut und sie sich zu eigen gemacht. 


Warum funktioniert Fix und Flip in den USA besser?

Allgemein gilt: In den USA gibt es das Flippen von Immobilien bereits deutlich länger als in Deutschland. Hierzulande sind Verkäufer und Käufer deutlich konservativer und daher auch zurückhaltender, was eine Finanzierung betrifft. 


Nicht nur, dass Du in den USA einfacher einen Kredit von der Bank erhältst, es bestehen zudem noch niedrige Nebenkosten beim Kauf. Denn es gibt in den Vereinigten Staaten keine Grunderwerbsteuer. Nur eine laufende Grundsteuer (die etwas höher ist als in Deutschland) wird beim Kauf fällig.


Darüber hinaus besteht in den USA kein vergleichbarer Datenschutz wie in Deutschland. Das heißt wiederum, dass Du im Internet alle Daten zum jetzigen Eigentümer erfahren kannst. 


Somit kommst Du auch einfacher an Angebote heran. Zu guter Letzt sind Amerikaner auch deutlich risikofreudiger und vergleichsweise weniger sesshaft. In Amerika ist es üblich nach ein paar Jahren woanders hinzuziehen.


Was kann ich mit Fix und Flip verdienen?

Wer schon einmal mit Fix und Flip Erfahrungen gesammelt hat, der weiß: Beim Flippen von Immobilien verdienst Du zunächst einmal nichts. Erst, wenn Du alle Sanierungsarbeiten abgeschlossen und das Objekt verkauft hast, kommt es zum Gewinn. Daher ist es auch so wichtig, ein mögliches Plus vorher abzuschätzen. 


Steckst Du zu viele Kosten hinein, bringt diese Methode nichts. Erst, wenn Du mehr Geld herausschlägst, wie Du zuvor hineingesteckt hast, kannst Du von einem Erfolg sprechen. Nehmen wir dafür mal folgendes Beispiel an: Du kaufst ein sanierungsbedürftiges Haus (Kaufpreis: 100.000 Euro), renovierst es für 20.000 Euro und verkaufst es aber für 150.000 Euro, dann hast Du einen Gewinn in Höhe von 30.000 Euro gemacht. 


Wenn Du jedoch ein Haus für 200.000 Euro kaufst, 100.000 Euro reinsteckst, aber dann auch nur 300.000 Euro bekommst. Dann hast Du leider keinen Erfolg verzeichnen können….

Welche Risiken bestehen dabei?

Zunächst einmal ist gesagt, dass es keine laufenden Einnahmen gibt. Zu Beginn entstehen erst einmal viele Kosten, wodurch der Cashflow eine Zeit lang negativ ist. Des Weiteren kann es während der Sanierung immer zu bösen Überraschungen kommen: Schimmel im Keller, geplatzte Rohre, Schädlingsbefall… Das treibt die Kosten in die Höhe. 


Bist Du kein Profi und hast keine vertrauenswürdige Handwerkfirma parat, stellt das ein weiteres Risiko dar. Denn es gibt Unternehmen, die am Bau pfuschen und Dir somit nur noch mehr Sorgenfalten ins Gesicht treiben. Fix und Flip Erfahrungen sind somit unerlässlich.



Fazit


Alles in allem ist Fix und Flip eine gute Methode einen Gewinn zu erwirtschaften. Dennoch solltest Du ein Profi sein und bereits Fix und Flip Erfahrungen gesammelt haben. Denn so leicht, wie Du es Dir vielleicht vorstellst, ist das Flippen von Immobilien leider doch nicht. 


Möchtest Du es ausprobieren, ist es wichtig auf vertrauenswürdige Handwerker zu setzen und sich im Klaren zu sein, welche Kosten auf einen zukommen. Die Amerikaner machen es uns vor und wir können uns an deren Beispiel orientieren. 


Dann kann beim Kauf eines sanierungsbedürftigen Objekts auch eigentlich nichts schiefgehen. Solltest Du Dir aber unsicher sein, komm einfach auf uns zu. Wir beraten Dich gerne und helfen Dir bei der erfolgreichen Vermittlung Deiner Immobilie.

DAs könnte dich aUch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!