Der aktuelle Immobilienmarkt

NEW
1.3.2022
In den letzten Jahren investieren immer mehr Menschen in Deutschland in ein Eigenheim. Mietwohnungen gehören immer häufiger der Vergangenheit an, finanzielle Rücklagen werden in Immobilien gesteckt.
Die Situation des aktuellen Immobilienmarktes in DE
Die Situation des aktuellen Immobilienmarktes in DE
1.3.2022

Denn der Immobilienmarkt zeigt, dass es selten einen günstigeren Zeitpunkt für den Kauf einer Immobilie gab als jetzt. Und das hat unterschiedliche Gründe. Immobilien sind in Deutschland begehrter denn je. Und wenn du ein finanzielles Polster hast, dann solltest du den Kauf einer Immobilie andenken. Denn diese Investition macht sich auf lange Zeit gesehen mit Sicherheit bezahlt.

 

Wie verhält sich der aktuelle Immobilienmarkt in Deutschland?

Der Trend in Deutschland zeigt, dass Immobilien beliebter sind, denn je. Und nicht nur Investoren sind auf der Suche nach Immobilien. Immer mehr Privatpersonen wollen sich Eigenheim schaffen. Und dafür stehen die Zeichen in Deutschland derzeit sehr günstig. Selbst, wenn diese immer wieder heraufbeschworen wird, gibt es in Deutschland keine Immobilienblase, und wird auch zukünftig nicht zu erwarten sein. Deswegen ist die Investition in Immobilien immer noch sicher.

Deutschland liegt mit Immobilienpreise in Europa derzeit im Mittelfeld. Das Einkommen steigt, während die Preise für Immobilien zwar auch steigen - aber nicht in gleicher Höhe. Dadurch werden Immobilien immer reizvoller, der Immobilienmarkt floriert. Seit 2010 ist bei den Immobilienpreisen ein Trend nach oben zu verzeichnen, und dennoch ist die Nachfrage immer noch größer als das Angebot. Selbst die Coronakrise hat dieser Nachfrage keinen Abbruch getan. Obwohl die Wirtschaftsleistung zurückging, ließ sich der Immobilienmarkt von dieser Bewegung nicht beeindrucken. Offenbar wird es wichtiger denn je, die eigenen finanziellen Ressourcen sicher anzulegen. Und wie wäre das besser möglich als bei Immobilien?

Trotz Corona ist die wirtschaftliche Entwicklung immer noch gut, viele Menschen gehen einer Beschäftigung nach. In den letzten Jahren wurde das Bedürfnis ein sicheres Eigenheim zu haben, verstärkt. Zudem zeigt sich, dass in den letzten Jahren viel vererbt wurde. Dadurch steht vielen Privatpersonen Eigenkapital zur Verfügung, das nun sinnvoll am Immobilienmarkt investiert wird.

 

Wann wird oder kann sich der Markt drehen?

Allem Anschein nach wird die Lage am Immobilienmarkt auch in den kommenden Jahren noch sehr stabil bleiben. Du kannst davon ausgehen, dass Immobilienpreise weitersteigen, die Nachfrage größer wird. Und da die Zinsen derzeit günstig wie nie zuvor sind, solltest du auf das Pferd des Immobilienkaufs setzen.

Die Lage in Deutschland wird diese positive Entwicklung weiterhin zeigen, wenn die Zinsen nicht angehoben werden. Sollte dies der Fall sein, zahlen Investoren und Privatpersonen weitaus mehr Darlehen zurück. Demnach sind die Gewinne geringer. Denn eines solltest du bedenken: Du musst eine Immobilie nicht nur für den Eigengebrauch erstehen. Du kannst diese auch als langfristige Investition sehen. Wie wäre es mit einer dauerhaften Vermietung, bei der die Mieteinnahmen das Darlehen selbst decken? Beläuft sich der Zinssatz im unteren Niveau wirst du auf jeden Fall eine größere Gewinnspanne haben.

 

Ist es sinnvoll derzeit in Immobilien zu investieren?

Derzeit macht es nicht den Anschein, dass sich der Wind am Immobilienmarkt in Deutschland drehen wird. Auch in den kommenden Jahren wird die Nachfrage immer noch höher als das Angebot sein. Immer mehr Menschen in Deutschland wollen in der Stadt oder in der Nähe der Stadt leben. Und hier werden Immobilien besonders verstärkt gesucht.

Allen Berechnungen nach werden auch die Zinsen in den kommenden Jahren wohl nicht ansteigen. Das bedeutet, dass du derzeit mit niedrigen Zinsen am Immobilienmarkt zuschlagen solltest. Es mag zwar sein, dass sich in den kommenden Jahren das Tempo des Anstiegs ein wenig reduzieren wird. Experten gehen allerdings davon aus, dass dies keine rasante Auswirkung auf den Immobilienmarkt in Deutschland haben wird. Wenn du ein finanzielles Polster hast, und dir ein Darlehen aufnehmen kannst, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um am Immobilienmarkt für deine Zukunft vorzusorgen.

Die Entwicklung der Zukunft lässt bei Immobilien immer noch Gewinne erwarten. Die Zinsen bei den Darlehen werden weiterhin niedrig bleiben. Steigt die Nachfrage weiterhin, kannst du davon ausgehen, dass auch die Preise im Immobilienbereich nachziehen werden. Ergo kannst du beim Kauf einer Immobilie derzeit nur der Gewinner sein.

Ein Blick auf die Welt der Zinsen wird dir klar machen - der Zinssatz liegt derzeit in Deutschland so niedrig wie kaum zuvor in der Vergangenheit. Wenn du derzeit nach einem Haus oder einer Wohnung suchst und fündig wirst, solltest du auf jeden Fall die Chance am Schopf packen. Derzeit bezahlst du weitaus weniger für Darlehen zurück als noch vor einigen Jahren.

 

Wie lange sollte man die Zinsbindung vertraglich sichern?

Du wirst dich jetzt vielleicht fragen, was die Zinsbindung ist, oder? Diese kann mit wenigen Worten definiert werden. Es handelt sich hierbei um den festen Zinssatz bei einem Darlehen. Mit dem Kreditnehmer - in diesem Fall mit dir - wird schon im Vorfeld ein fester Zinssatz vereinbart. Mit diesem Festzins hast du nicht nur Planungssicherheit. Du hast auch die Sicherheit, dass der Zinssatz bei langer Laufzeit nicht steigt, und deine finanziellen Möglichkeiten sprengen wird.

Die Zinsbindung wird vor allem bei hohen Darlehen ins Auge gefasst. Hier belaufen sich die Laufzeiten oftmals 10, 20 oder 30 Jahre. Bedenke welche Unsicherheit über die Jahrzehnte hinweg bei dir besteht, wenn du nicht weißt, ob sich der derzeitig niedrige Zinssatz dreht, und du plötzlich vor einer finanziellen Überforderung stehst. Bereits kleine Zinserhöhungen, die sich im 0,01%-Bereich befinden, können bei hohen Darlehenssummen eine große Rolle spielen. Demnach solltest du dich für eine Zinsbindung entscheiden, mit der du über die lange Laufzeit hinweg, gut leben und diese auch finanzieren kannst.

Grundsätzlich macht sich die lange Zinsbindungsfrist bei niedrigem Zins auf jeden Fall bezahlt. Je länger deine Zinsbindung ausfällt, desto niedriger gestaltet sich die Tilgungsrate. Und mit der Zinsbindung musst du auch bei langer Laufzeit nicht mit dem Anstieg der Zinsen rechnen. Ergo bezahlst du das vereinbarte Darlehen zurück, ohne große Verluste zu machen.

Aber was passiert, wenn die Frist für die Zinsbindung ausgelaufen ist? Besteht dein Kreditvertrag dann immer noch, dann solltest du möglichst rasch nach einer Umschuldung suchen, die deiner finanziellen Situation entspricht. Ansonsten musst du davon ausgehen, dass das Darlehen mit einer variablen Verzinsung weiterläuft, wobei sich diese dann am aktuellen Marktzins orientieren wird.

 

Fazit

Derzeit zeigt der Immobilienmarkt in Deutschland eine sehr positive Entwicklung. Die Nachfrage steigt, die Preise steigen mit. Aber keine Sorge: Wenn du in Immobilien investieren möchtest, dann solltest du nun die Gelegenheit nutzen. Denn derzeit liegt der Zinssatz für Baudarlehen sehr niedrig. Und in Anbetracht dessen, dass die Immobilienpreise noch weitersteigen werden, solltest du nun die Gunst der Stunde nutzen, und für ein Eigenheim investieren.

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen auf dieser Website dienen lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellen keine Rechtsberatung bzw. Steuerberatung dar.

Das könnte dich auch interessieren

Bleibe auf dem laufenden

Melde dich jetzt in unserem Presseverteiler an.

Vielen Dank für deine Eintragung. Bestätige bitte deine E-Mail!
Oops! Deine Daten scheinen nicht zu stimmen. Bitte versuche es erneut!

Jetzt Kontakt aufnehmen

TAURIBA anrufen

0800 388 77 33

Jetzt kostenfrei anrufen.
Schreibe TAURIBA eine E-Mail

kontakt@tauriba.de

Schreibe uns eine E-Mail.